Beverly Hills - Los Angeles

Dank der wachsenden Bedeutung der Filmindustrie siedelten sich mehr und mehr Filmstars in Beverly Hills an, das ein paar Kilometer westlich von Hollywood liegt.

Stars in Beverly Hills

Die prächtigen und palastähnlichen Villen der Stars liegen außerhalb des Geschäfts- und Einkaufsbereich, unmittelbar nördlich des Santa Monica Boulevards, an den Straßen Roxbury Drive (zum Beispiel Peter Falk), Bedford Drive (zum Beispiel Lana Turner) und Beverly Drive (zum Beispiel Sylvester Stallone). Natürlich wohnen in dieser Gegend nicht nur Filmstars, sondern auch reiche Geschäftsleute und Ärzte. Sie werden aber enttäuscht sein, wenn Sie diese Gegend auf eigene Faust erforschen möchten, denn außer hohe Hecken, Gärten und Chauffeuren werden Sie nichts zu Gesicht bekommen. Ein offenes Tor oder ein Namensschild sind eine Seltenheit.

Die Adressen der Stars werden an jeder Ecke in Hollywood oder entlang des Sunset Boulevards von fliegenden Händlern angeboten. Star-Maps sind inoffizielle Stadtpläne mit Adressen und Lage der Prunkvillen von berühmten Stars aus der Film- und Musikbranche.

Rodeo Drive in Beverly Hills

Wesentlich interessanter als eine Fahrt durch das Villen- und Prominentenviertel von Beverly Hills ist ein Spaziergang am weltberühmten Rodeo Drive (externer Link). Auf dieser Edel-Einkaufsmeile reiht sich eine exklusive Boutique an die andere. In den Auslagen liegen funkelnde Juwelen, Antiquitäten und Modellkleider. Alle Modedesigner mit Namen, wie Gucci, Chanel, Giorgio Armani oder Christian Dior, haben hier Verkaufsstellen. Für den normalen Urlauber bleibt jedoch nur das Windows-Shopping, denn die Preise liegen weit oberhalb der Schmerzgrenze. Der Rodeo Drive liegt östlich der Kreuzung von Wilshire und Santa Monica Boulevard ("Goldenes Dreieck") zwischen Bedford und Beverly Drive.

Am vornehmsten in Los Angeles ist es am Two Rodeo Drive. Der Two Rodeo Drive ist eine Nebengasse zum Rodeo Drive. Die Gasse zweigt am nördlichen Ende (in der Nähe vom Wilshire Boulevard) vom Rodeo Drive ab. An der Kreuzung Wilshire Boulevard und Rodeo Drive befindet sich das noble Regent Beverly Wilshire Hotel (9500 Wilshire Boulevard), das 1990 Schauplatz und Hintergrundkulisse von "Pretty Woman" mit Julia Roberts und Richard Gere war.

Etwas preiswerter können Sie im sehenswerten Beverly Center (8500 Beverly Boulevard, etwa 3 km nordöstlich vom Rodeo Drive) einkaufen. Diese riesige Shopping Mall beherbergt 160 Geschäfte und Kaufhäuser (zum Beispiel Macy's oder Bloomingdales), 22 Restaurants und Cafes (zum Beispiel Hardrock Cafe) und 14 Kinos unter einem Dach.

Museen in Beverly Hills

Zwei Kilometer südlich vom Wilshire Boulevard liegt das Museum of Tolerance (externer Link; 9786 West Pico Boulevard; geöffnet von Montag bis Donnerstag von 10 - 16 Uhr, am Freitag von 10 - 13 Uhr und am Sonntag von 11 - 17 Uhr, am Samstag geschlossen; Eintritt: 8 Dollar). Das von dem bekannten Nazijäger Simon Wiesenthal gegründete Museum versucht auf provozierende und beklemmende Weise, mit neusten Techniken die Unterdrückung, den Rassismus und die Vernichtung von Menschen von der Vergangenheit bis zur Gegenwart bewusst zu machen.

Die zwei Schwerpunkte des Museums widmen sich dem Holocaust (The Holocaust Section) und der Rassendiskriminierung in den USA (The Tolerance Center). Mit Fotos, Monitoren, interaktiven Stationen, Nachbauten und Erlebnisberichten wird der Besucher gezielt in einen Strudel von visuellen Informationen gestürzt, die in ihrer nachhaltigen Wirkung wohl nur in den seltensten Fällen verfehlt.