Los Angeles in Kalifornien

Eigentlich ist Los Angeles keine richtige Stadt, sondern eine wild gewachsene Ansammlung an Häusern aus 100 verschiedenen Städten, Orten, Küsten, Stränden und Canyons, verbunden durch ein verwirrendes Netz von Freeways. Die längste Straße ist 100 km lang, und ohne Mietwagen kann man diese Metropole nur schwer durchstreifen. Im Großraum Los Angeles leben auf einer Fläche wie etwa Schleswig-Holstein ungefähr 18 Millionen Menschen (die Einwohnerzahl von Kalifornien beträgt ca. 37 Millionen). Los Angeles ist damit nach New York der zweitgrößte Ballungsraum in den USA.

Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in Los Angeles

Los Angeles bietet Vielfalt auf jedem Gebiet

Beim ersten Besuch von Los Angeles ist man zunächst enttäuscht. Der Grund: es gibt kein richtiges Zentrum, sondern nur den vagen Begriff Downtown. Das ist eine Art Geschäftsviertel mit einigen dichter zusammenstehenden Gruppen von Hochhäusern. Was die Anzahl und die Höhe der Wolkenkratzer angeht, kann Los Angeles überraschenderweise nicht mit San Francisco, vielleicht nicht einmal mit San Diego, mithalten.

Los Angeles ist die Entertainment-Hauptstadt der Welt und Trendsetter. In Los Angeles dreht sich alles um das, was gerade neu und angesagt ist. Jeder verbindet den Namen Los Angeles mit dem Glitter und Glamour Hollywoods. Das ist allerdings nur einer von vielen Aspekten der Stadt. In Los Angeles lebt einen Vielfalt an Bevölkerungsgruppen, die größtenteils ihre eigenen Traditionen pflegen. Stars und Premieren sind zwar ein Teil von Los Angeles, jedoch längst nicht alles. Fahren Sie mit dem Fahrrad oder mit Inline-Skates die Strände an der Pazifikküste entlang, shoppen Sie in coolen Boutiquen oder wandern Sie in den Santa Monica Mountains. Sie können aber auch die verschiedenen Viertel der Stadt entdecken. Auch das Nachtleben in den angesagten Clubs ist einzigartig.

In und um Los Angeles gibt es für jeden Urlaubsgeschmack ein passendes Angebot. Sonnenschein und Badespaß, Kunst und Kultur, Unterhaltung aller Art oder stille Wälder und Berge. Um Los Angeles wirklich kennen zu lernen, braucht man Jahre. Am besten man versucht aus dem riesigen Angebot "sein" Los Angeles zusammenzustellen. Das Los Angeles, das die meisten Besucher vom Fernseher her kennen, erstreckt sich 30 km westlich von Downtown über Hollywood, Beverly Hills und Westwood bis nach Santa Monica, Venice und Malibu am Pazifik.

Eine weniger bekannte Seite von Los Angeles ist die Kultur. In den letzten 20 Jahre versucht Los Angeles, die Kulturhauptstadt Kaliforniens zu werden, und sie ist auf dem besten Wege dorthin, um San Francisco einzuholen oder sogar zu übertreffen. Das bedeutsamste und bekannteste Museum in Los Angeles ist sicherlich das weltberühmte Getty-Museum. Die über 160 verschiedenen Bevölkerungsgruppen prägen auch das Essen in Los Angeles. In zahllosen Restaurants steht alles auf der Speisekarte, was es auf der Welt gibt.

Erdbeben in Los Angeles an der Tagesordnung

Los Angeles trägt von den amerikanischen Städten das höchste Erdbebenrisiko, weil die Andreasspalte durch die Stadt verläuft und sich in viele andere Spalten verzweigt. Rund um Los Angeles werden jährlich etwa 15.000 Erdbeben registriert. Die meisten von ihnen sind zu klein, als das man sie spüren könnte. Aber etwa 100 Erdbeben im Jahr haben eine Stärke von drei oder mehr auf der Richterskala und sind spürbar. Alle diese Erdbeben liegen nicht direkt auf der Andreasspalte. Die Andreasspalte selbst löst nur größere Erdbeben aus. Alle 100 bis 200 Jahre gibt es dieses Erdbeben der Andreasspalte mit der Stärke von 7 bis 8 mit mehreren Nachbeben.

Weitere interessante Artikel zu Los Angeles