Spanische Missionen in Kalifornien

Entlang der Pazifikküste Kaliforniens gibt es insgesamt 21 Missionen. Die südlichste gelegene Mission ist in San Diego, die nördlichste Mission in Sonoma. Die Missionen wurden auf Befehl des spanischen Königs Carlos III von 1769 bis 1821 von Mönchen des Franziskanerordens gegründet, um die Ureinwohner von Kalifornien zum katholischen Glauben zu bekehren und ihre Machtinteressen gegenüber den Russen und Engländern zu wahren. Der Kalifornien-Urlauber darf nun aber keine Monumentalbauten voller historischer Schätze erwarten, denn teilweise sind von den 21 Missionen nur noch ein paar staubige Ruinen übrig geblieben. Die am besten erhaltenen Missionen sind im südlichen Teil der Central Coast vorzufinden.