Kalifornien Rundreise zu den Sehenswürdigkeiten der US-Westküste

Hier finden Sie einen Reiseführer, der die schönsten Sehenswürdigkeiten und Attraktionen in Kalifornien beschreibt. Mit den geballten Information und vielen Fotos können Sie Ihren Urlaub in Kalifornien im Voraus organisieren. Außerdem stehen Ihnen hier viele nützliche Tipps, detailliertes Kartenmaterial mit Hervorhebung der Sehenswürdigkeiten, Klimadiagramme zu den einzelnen Städte und Regionen sowie nützliche und kommentierte Links zu den Sehenswürdigkeiten zur Verfügung.

Neuigkeiten zu Kalifornien

San Francisco – leben und leben lassen

Die Golden Gate Bridge gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Kaliforniens. Sie verbindet das ländliche mit dem städtischen Kalifornien. – © JFL Photography – fotolia.com
Die Golden Gate Bridge gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Kaliforniens. Sie verbindet das ländliche mit dem städtischen Kalifornien. – © JFL Photography – fotolia.com

San Francisco gehört sicherlich zu den schönsten und einzigartigsten Städten in Amerika. Die „amerikanische Diva“ zog schon seit Goldgräberzeiten Menschen an, die etwas anders als die normale Bevölkerung sind. Diese Tatsache, die einzigartige Lage und eine ausgewogene Mischung aus Sehenswürdigkeiten, Unterhaltung sowie einer bestimmten Lebensfreude prägen San Francisco noch heute.

Los Angeles – Megametropole der Superlative

Los Angeles Downtown und Griffith-Observatorium. – © panthermedia.net – sepavone
Los Angeles Downtown und Griffith-Observatorium. – © panthermedia.net – sepavone

Für viele steht Los Angeles für Sonnenschein, Badespaß und Hollywood. Neben diesem Angebot hat Los Angeles für Urlauber aber noch mehr Attraktionen und Sehenswürdigkeiten zu bieten. Dabei kommen vor allem kulturell interessierte Besucher voll auf ihre Kosten. Stellvertretend sei nur das weltberühmte Getty-Museum zu nennen. Auch die angrenzenden Städte wie Anaheim oder Long Beach sind auf einer Rundreise durch Kalifornien immer einen Besuch wert.

San Diego – Wassersportparadies in Südkalifornien

San Diego in Südkalifornien. – © cphotos100 – fotolia.com
San Diego in Südkalifornien. – © cphotos100 – fotolia.com

San Diego bietet eine Kombination des Besten von Kalifornien: Die Lage am Meer, die historischen Sehenswürdigkeiten und ein mildes Klima im Sommer. Die kilometerlangen Strände und die unzähligen Wassersportmöglichkeiten machen San Diego zur Hauptstadt des Sports in Amerika. Für Tierliebhaber gibt es daneben noch den weltberühmten Zoo und SeaWorld zu besichtigen.

Yosemite-Nationalpark – Natur pur genießen

Der Yoesemite Nationalpark. – © JFL Photography – fotolia.com
Der Yoesemite Nationalpark. – © JFL Photography – fotolia.com

Der Yosemite-Nationalpark gehört zu den großartigsten Sehenswürdigkeiten der USA. Steile Granithänge, donnernde Wasserfälle, Bergwiesen, Mammutbäume und seltenes Wild machen ihn zu einem der schönsten Nationalparks überhaupt. Der schneebedeckte Half Dome, die 800 m hohen Yosemite Falls oder der felsige El Capitain, der größte Granitmonolith der Welt, stehen stellvertretend für die Schönheiten des Yosemite-Nationalparks. Ein Besuch im Yosemite-Nationalpark darf auf keiner Kalifornien-Rundreise fehlen.

Highway One – Traumstraße an der kalifornischen Küste

Der Highway No 1 in Kalifornien. – © Sylvia Bentele – fotolia.com
Der Highway No 1 in Kalifornien. – © Sylvia Bentele – fotolia.com

Der Highway One an der kalifornischen Küste zwischen San Francisco und Los Angeles berührt einige der schönsten Orte des Golden State. Die Traumstraße bietet zerklüftete Felsküsten, weiße Sandstrände, mildes Klima und interessante Küstenorte. Am schönsten ist der Highway One zwischen Monterey und San Simeon an der Big Sur Coast. Big Sur umfasst 100 km eindrucksvoller, naturbelassener Landschaft, in der nicht einmal tausend Menschen leben.

Sierra Nevada – erlebnisreiche Bergwelt zu jeder Jahreszeit

Sierra Nevada in Kalifornien. – © ArtTower – Pixabay.com
Sierra Nevada in Kalifornien. – © ArtTower – Pixabay.com

Die meisten Kalifornien-Urlauber statten der Sierra Nevada nur einen Besuch ab, um das Yosemite Valley zu bestaunen. Doch bietet die High Sierra im Osten atemberaubende Steilwände und an den Ufern blau schimmernde Bergseen. An erster Stelle ist hier der Lake Tahoe zu nennen. Weiteres Highlight, neben dem tollen Bergpanorama, ist der Mono Lake mit seinen seltsam anmuteten Kalktuffformationen. Am besten und leichtesten lässt sich die Sierra Nevada auf dem Highway 120 vom Yosemite-Nationalpark zum Mono Lake erkunden. Diese Straße ist aber leider normalerweise von Oktober bis Mai geschlossen.

Kalifornische Wüsten – bizarr, einsam, und doch faszinierend

Die Wüsten Kaliforniens stehen im Kontrast zu den anderen kalifornischen Landschaftsformen. – © panthermedia.net – tobkatrina
Die Wüsten Kaliforniens stehen im Kontrast zu den anderen kalifornischen Landschaftsformen. – © panthermedia.net – tobkatrina

Fast 25 Prozent der Fläche von Kalifornien besteht aus Wüste. Die Wüstenlandschaft gestaltet sich sehr oft monoton und die Hitze im Sommer (Mai bis September) ist außerhalb des klimatisierten Autos fast unerträglich. Doch es gibt auch eine andere Seite der Wüste: Tolle und bizarre Landschaften von Salzebenen, Sanddünen und Bergwallen. Dazu kommen noch die Stille, die Einsamkeit und die unendliche Weite, die diese Landschaft so faszinierend macht. Stellvertretend für die Schönheiten der Wüsten stehen die touristisch sehr gut erschlossenen Nationalparks Death Valley und Joshua Tree.

Gold Country – Kaliforniens Geschichte erleben

Capitol von Sacramento im Gold Country. – © sarangib – Pixabay.com
Capitol von Sacramento im Gold Country. – © sarangib – Pixabay.com

Der erste Goldfund in Coloma 1848 veränderte Kalifornien grundlegend – hunderttausende Menschen strömten in den Westen Amerikas. Die Hauptgoldader verläuft am westlichen Rand der Sierra Nevada, fast genau dort wo der Highway 49 verläuft und damit im Herzen von Gold Country. Wenn Sie dem Highway 49 folgen, von Grass Valley bis Oakhurst, finden Sie viele stillgelegte Goldminen, und auch die Westernromantik kommt dabei garantiert nicht zu kurz. Der ganze Stolz dieser Städtchen und Dörfer sind die alten Gebäude aus dem 19. Jahrhundert.